Impressionen

Sommerfest der Jona-Insel

Endlich war es wieder soweit: wir durften nach zweijähriger Pause wieder unser SOMMERFEST stattfinden lassen! Das Wetter spielte mit – es war unglaublich heiß!
Am vergangenen Freitag luden wir zu unserem Sommerfest vor das rote Haus ein, um gemeinsam den Kindergartenjahresabschluss, die Verabschiedung der Vorschulkinder und die gute und enge Zusammenarbeit mit den Familien zu feiern!

Unsere Vorschulkinder wurden schweren Herzens verabschiedet und bekamen ihre Schultüten überreicht – das war ein ganz schön emotionaler Moment (nicht nur für die Eltern)! Außerdem wurde dem Elternbeirat und dem Förderverein für ihre unterstützende Arbeit gedankt und der Spielzeugbasar des Elternbeirates vorgestellt. 

Neben spielerischen Angeboten für die Kinder (Kistenrutsche, Kinderschminken, Holzlatten bemalen, Plantschbecken) gab es kalte Getränke, Eis und etwas Warmes zum Essen von dem Foodtruck „Grillhütte“ aus Burlafingen zu kaufen. 

Es war ein wunderbarer Nachmittag mit vielen lachenden und geschminkten Kindern, plaudernden Eltern und engagierten Mitarbeitern, die dieses Sommerfest mit auf die Beine gestellt hatten!

Ihre Eva Hartmann (Gesamtleitung Jona-Insel)


Wir übernachten im Kindergarten!

Heute war es endlich soweit, die Vorschulkinder durften am Freitag, den 08.07.2022, im Kindergarten übernachten!

Gemeinsam haben wir uns um 17.30 Uhr im roten Haus getroffen, wo die Kinder mit ihren Eltern den Schlafplatz herrichten durften, bevor wir uns von diesen verabschiedet haben. Nachdem die Sachen verstaut und die Betten hergerichtet waren, machten wir uns auf den Weg zum Ludwigsfelder Baggersee, wo wir gespielt, ein Tipi gebaut, Gemeinschaftsspiele gespielt und Pizza gegessen haben.

unser Tipi
Bildrechte: Jona-Insel
auch wenn das Bild nicht ganz scharf ist, zeigt es doch die vielen Lichttupfer bei unserer Fackelwanderung
Bildrechte: Jona-Insel
mmmmh - Pizza
Bildrechte: Jona-Insel
gemeinsames Kinderkino beendet einen tollen Abend
Bildrechte: Jona-Insel

Für den Rückweg zum Kindergarten bekam jedes Kind eine Fackel, so war unser Heimweg hell erleuchtet und jeder konnte die großen Vorschulkinder durch die Straßen ziehen sehen.

Zurück im Kindergarten begann der Kinoabend – mit Chips und Salzbrezeln schauten wir gespannt beim Film „Hotel Transsilvanien“ zu.

Die Augen wurden immer schwerer und gegen 23.30 Uhr, nachdem der Film zu Ende war, war gerade noch ein bisschen Kraft da, um die Zähne zu putzen und den Schlafanzug anzuziehen.

Gegen 0.00 Uhr war dann kein Mucks mehr zu hören und alle schlummerten tief und fest ☺ Am nächsten Morgen haben wir noch gemeinsam gefrühstückt, bevor die Kinder wieder abgeholt wurden.

Was für ein tolles Erlebnis!

Eva Hartmann (Gesamtleitung Jona-Insel) 


eine Brücke als Symbol für Übergänge
Bildrechte: Bauer
Segnungsgottesdienst in der Petruskirche am 05.07.2022

Jedem Abschied wohnt auch ein Neuanfang inne. Das gilt auch für die Kinder der beiden Kindertageseinrichtungen Zachäus-Nest und Jona-Insel.

die Fürbitten - gesprochen von Eva Hartmann (JI-Leiterin) Sieglinde Foith (JI) und Michaela Grüner (ZN Leiterin Kiga und Hort)
Bildrechte: Bauer

Heute haben wir uns gemeinsam in der Petruskirche getroffen um all die Kinder, denen ein Neuanfang bevorsteht, zu verabschieden, zu segnen und auf ihren neuen Wegen zu unterstützen.

Die Kinder, die von der Krippe in den Kindergarten, vom Kindergarten in die Schule oder auch in den Hort wechseln, bekamen Gottes Segen und durften symbolisch eine „Brücke“ überqueren.

Ein kleiner Schlüsselanhänger in Form eines Fußes erinnert mit dem Spruch „Gott segne und behüte dich wohin du auch gehst“ Zum Abschluss durften die Kinder noch auf den Kirchturm wandern, um ganz oben die Glocken zu betrachten und diese nur für sie klingen zu lassen.

Eva Hartmann (Gesamtleitung Jona-Insel)


Schulungstag für alle Kita-Mitarbeiter/innen in der Petruskirche
Schulungstag
Bildrechte: Reichelt

Am 04.07.2022 haben alle Mitarbeitenden unserer Kindertageseinrichtungen (Jona-Insel & Zachäus-Nest) eine ganztägige Schulung in der Petruskirche und im Petrussaal erhalten.

Frau Hartmann (Leitung Jona-Insel) und Frau Roth (Stellvertretende Leitung Krippe Zachäus-Nest) haben zum Thema Kinderschutz einen Vortrag gehalten.

Herr Müller (Datenschutzbeauftragter) hat zum Thema Datenschutz referiert und Frau Uhlmann (Geschäftsführerin Kindertageseinrichtungen) hat die jährliche Unterweisung zum Thema Arbeitssicherheit übernommen.

Verena Uhlmann
Fotos Nadja Reichelt

 

Schulungstag
Bildrechte: Reichelt
Schulungstag
Bildrechte: Reichelt

Palmsonntagsgottesdienst am 10.04.2022 
Palmbuschen
Bildrechte: Maurer

Am vergangenen Sonntag fand vor, um und in der Petruskirche der Palmsonntagsgottesdienst mit Pfarrer Jean-Pierre Barraud statt.

Bereits im Vorfeld haben sich die Kinder des Zachäus-Nests und der Jona-Insel intensiv mit diesem Thema befasst. Es wurden Bilder vom Einzug Jesus in Jerusalem auf dem Esel gemalt, Rollenspiele gespielt und bunte Palmwedel gebastelt.

Altar auf dem Petrusplatz
Bildrechte: Hartmann

Beim Gottesdienst selbst erwarteten uns wunderbarer Sonnenschein, ein Altar auf dem Petrusplatz und viele Besucher, die gemeinsam den Palmsonntag feiern wollten. Die Besucher haben alte Kleidung mitgebracht, die vor dem Altar auf dem Boden ausgebreitet wurden, um wie damals den Einzug Jesus darzustellen. Die Kleider dienten dazu, Jesus bei seinem Besuch in der Stadt nicht über den schmutzigen Boden gehen lassen zu müssen. Auch die Palmsonntagsprozession durfte natürlich nicht fehlen – so umrundeten alle Besucher mit ihren Palmwedeln die Petruskirche und zogen dann in die Kirche ein, wo uns die Petrusband feierlich empfing.

Die Kirche war geschmückt mit all den bunten Bildern, die die Kinder der Kindertageseinrichtungen im Voraus gemalt hatten. Gemeinsam wurde gesungen, gefeiert und gebetet – bevor wir uns zum Abschluss leckere Palmbrezeln schmecken ließen.
Ihre Eva Hartmann (Leitung) mit dem Team und den Kindern der Jona-Insel
 


Mäschkerle
Bildrechte: Hartmann
Kunterbuntes Faschingstreiben in der Jona-Insel

Wie in jedem Jahr wecken wir den Fasching am „Gumpigen Doschdig“ auch in unserer Kindertageseinrichtung Jona-Insel auf!

An diesem Tag kamen alle Kinder und Erzieher im Schlafanzug in die Einrichtung, um pünktlich um 09.00 Uhr den Fasching mit lauter Musik, Instrumenten und einer Menge Konfetti aufzuwecken und einziehen zu lassen. Ganze vier Tage (bis einschließlich Faschingsdienstag) feiern wir mit unterschiedlichen Kostümen, Kinderschminken, Faschingstänzen, Dosenwerfen, Polonaisen und noch mehr Konfetti die kunterbunte „5. Jahreszeit“. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie leider nicht gruppen- und häuserübergreifend, dennoch mit ganz viel Spaß, guter Laune und Kinderlachen.

Verkleidet
Bildrechte: Hartmann

Die Kinder konnten sogar ein richtiges „Häs“ (Narrenkostüm der schwäbisch-alemannischen Fasnet mit Narrenkleid und Holzmaske) bestaunen.
Zuerst waren einige Kinder etwas zurückhaltend, als die beiden verkleideten „Narren“ mit Schellen hüpfend durch die Gruppen tanzten. Als unter den handgeschnitzten Holzmasken aber die Stimmen der stellvertretenden Leitung (Nadja Reichelt) und der Gesamtleitung (Eva Hartmann) zur erkennen waren, freuten sich die Kinder riesig und manche trauten sich sogar, die Maske selbst aufzuziehen.

Nach vier anstrengenden, aber tollen Tagen verabschieden wir den Fasching mit einem riesigen Faschingsbuffet in den einzelnen Gruppen und lassen uns Krapfen und Kindersekt schmecken.
Eva Hartmann

        


Erntedank 2021

Auch in diesem Jahr wollten wir – wie schon oft in den vergangenen Jahren – Lebensmittelspenden an die Neu-Ulmer Tafel übergeben.

Tafelspende
Bildrechte: Hartmann

Uns ist es wichtig, mit den Kindern zu besprechen, dass nicht alle Menschen auf dieser Welt genügend zu Essen und zu Trinken haben.
Das Erntedankfest eignet sich wunderbar dafür, die Themen „Nächstenliebe“, „Dankbarkeit“ und „Teilen“ intensiv mit den Kindern zu besprechen.
Die Kinder waren wie immer begeistert und voller Tatendrang, genügend Spenden mitzubringen und diese im Kindergarten zu sammeln.
Die Vorschüler machten sich dann zu Fuß auf den Weg zur Tafel und übergaben freudestrahlend die Lebensmittel.
Dieses Jahr war besonders spannend, denn die Kinder durften den Tafelladen ganz genau unter die Lupe nehmen und den Mitarbeitern Fragen stellen.

Vielen Dank für diesen wunderbaren Einblick, die Unterstützung der Eltern bzgl. der Spenden und natürlich für das Engagement der Kinder

Ihre Eva Hartmann (Leitung) mit dem Team und den Kindern der Jona-Insel
Bilder JI


Müll-Patenschaft
Bildrechte: Hartmann
Müll-Patenschaft für ein sauberes Neu-Ulm

Bereits vor der Corona-Pandemie hat die Jona-Insel einen Vertrag mit der Stadt Neu-Ulm als Müll-Paten geschlossen. Gemeinsam mit unseren Vorschulkindern möchten wir dazu beitragen, dass unsere schöne Stadt sauber bleibt.
Damit wir uns mit vollem Einsatz engagieren können, hat uns die Stadt Greifzangen, Handschuhe und Müllsäcke zur Verfügung gestellt.

Müll sammeln
Bildrechte: Hartmann

Einmal wöchentlich strömen also die Vorschulkinder in Kleingruppen (aufgrund der Corona-Bestimmungen) in den gesamten Grünzug durch unser Wiley (Peter-Biebl-Park) aus und sammeln fleißig ein, was nicht in die Natur gehört.
Zusammen haben wir im Voraus erarbeitet, was der Müll in unserer Natur zerstört und wieso es für unser Klima so wichtig ist, die Umwelt zu schützen.

Die Kinder sind begeistert, motiviert und geben sich viel Mühe, jedes kleinste Papier zwischen die Zangen zu bekommen.
Danke für euren Einsatz, liebe Kinder!

Eva Hartmann
Gesamtleitung Jona-Insel